Über Uns

Über Uns


Unser Ort Stolpen
Geschichtliches: Im Jahre 1232 wurde die Hälfte des Dorfes Volueramesdorf genannt. 1434 wurde es als Wolframstorff, 1586 als Langen Wulmßdorff erwähnt. Im 17. Jahrhundert wurde in Langenwolmsdorf eine Schäferei begründet. 1877 erhielt der Ort Anschluss an die Bahnstrecke Neustadt–Dürrröhrsdorf. Am 19. April 1945 kamen 11 Menschen ums Leben, als ein vorbeifahrender Personenzug von alliierten Fliegern beschossen wurde. Die Langenwolmsdorfer Kirche wurde 1495 erstmals erwähnt; im Dreißigjährigen Krieg wurde sie zerstört und erhielt bei einem Umbau 1846 ihr heutiges Aussehen.

gehört zur Gemeinde Stolpen im Landkreis Sächsische Schweiz, wir haben das Autokennzeichen PIR für Pirna oder alte Kennzeichen haben noch SEB für Sebnitz (welche nun wieder neu vergeben werden dürfen!). Nun wurden die Landkreise neu geordnet und wir gehören jetzt dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge an. Stolpen liegt nur 20 km östlich von Dresden.
Stolpen Ortsteil Langenwolmsdorf erstreckt sich in einer landschaftlich reizvollen Gegend zwischen dem Nationalpark Sächsische Schweiz, dem Lausitzer Bergland und der Kunststadt Dresden.
Weithin sichtbar ist das Wahrzeichen der Stadt Stolpen- die über 775 Jahre alte Burg Stolpen, erbaut auf einem Basaltkegel. 
Unser Dorf ist der flächenmäßig größte Ortsteil der Stadt Stolpen und hat ca. 1450 Einwohner. Unser Ort liegt an der Bahnstrecke Pirna - Neustadt und erstreckt sich entlang des Weißbaches. Auf den Wiesen im Polenztal breiten sich im Frühjahr die herrlichsten Märzenbecher (Sachsens größtes Wildvorkommen) und Krokusse wie ein Teppich aus. Für jeden Naturliebhaber sind unsere Wiesen eine Augenweide.
Landstreichergeschichte
Das Haus wurde in der Zeit 1800-1850 erbaut und war immer das Gemeindehaus und diente als Armenhaus oder auch Landstreichergefängnis. Leider gibt es davon keine Dokumente und wir berufen uns auf das, was uns vom Hören-Sagen bekannt ist. Die Bauweise läßt erkennen, dass sich ein Stall im Haus befand, welcher z.B. als Gefängnis genutzt wurde. Wir kauften das Haus 1995 und haben es seither umfangreich modernisiert. Bis 2006 wurden die Wohnungen an Mieter, meistens Singels oder junge Leute vermietet. Leider liess die Nachfrage nach kleinen Wohnungen nach, also entschieden wir uns, 2006 die erste Wohnung als Fewo auszustatten und 2009 kam eine 2. und 2015 die (und letzte) 3. Fewo dazu. Der neue Name für unser Haus stand schon lange fest, Landstreicherhaus.
Hauseigene Imkerei
Der Bienenwagen im Sommer am Bach & Paps bei der Arbeit

Mein Vater hat seit 2003 ein neues Hobby, das Imkern. Auf die Idee hat ihn sein Großcousin Siggi gebracht. Also hat sich mein Paps kurze Zeit später einen alten Bauwagen gekauft. An einer Breitseite hat er ein großes Loch gesägt und ein "Fensterbrett" befestigt. Innen hat er eine Trennwand eingezogen und dahinter den Schleuderaum eingerichtet. Später, zur Honigernte, kommen die Waben in diese Schleuder und der Honig wird rausgeschleudert, läuft am Rand runter und aus einem Hahn in einen Eimer.

Dann hat er sich Bienenvölker und deren Behausungen (Beuten) besorgt und sie in das Fenster gestellt. Das ganze musste er gut mit Styropur abdichten. Hier "wohnen" nun 6 Bienenvölker mit je ca.20000-30000 Bienen.
Einkaufsmöglichkeiten
Neben dem leckeren Brot- und Brötchenangebot und den vielen "süßen Sünden" bietet die Bäckerei "Gäbel"
(ca. 800m Fußweg) im Ort ein kleines Sortiment an Lebensmitteln an. 
Dienstag - Freitag 6.30 - 17.30 Uhr und Samstag 6.30 - 12 Uhr 

Im Obsthof Menzel (ca. 1km Fußweg) erhalten Sie frisches Obst und Gemüse von umliegenden Gärtnern 
und viele Sorten einheimischer Äpfel zum Superpreis! Montag - Freitag 9 - 17.30 Uhr und Samstag 9 - 12 Uhr

Discounter in Stolpen (ca. 3km entfernt)
Netto *** geöffnet täglich 7-20 Uhr ausser Sonntag
Penny *** geöffnet täglich 8-20 Uhr ausser Sonntag
Discounter in Neustadt/Sa. (ca. 10km entfernt) 
Kaufland *** geöffnet täglich 7-22 Uhr ausser Sonntag

Hier wird für Sie gut gekocht und serviert!
Eine Auswahl (Keine Wertung!) von Einkehrmöglichkeiten, die von hier zu Fuß erreichbar sind:
Gasthaus "Goldener Apfel" ***** Gaststätte Erbgericht ***** Café-Kanne --> Montag ist Ruhetag 
Kontakt
Share by: